Dienstag, November 30, 2021
Follow Us

altSie sind ganz entspannt. Sie werden müde, Ihre Augen werden schwer. Es geht uns gut. Es geht uns gut. Sie lesen jetzt eine Satire von Rainer Sigl.

 

Sind Sie eh entspannt? Ja, wunderbar, dann können wir ja gleich anfangen. Bitte? Ja, natürlich können Sie mich was fragen, bitte, ich als Hypnosedienstleister bin ja für Sie da! Also, weh tut’s nicht, falls Sie das wissen wollen, es ist auch ganz ungefährlich. Meistens. Weil das eine Mal, damals in Klagenfurt — aber ich sag ja immer, ein Hypnotiseur kann halt in solchen Fällen einen Exorzisten nicht ersetzen. Aber meistens ist es völlig ungefährlich. Na, glauben Sie, die Bundesregierung würde das allen Bürgern verschreiben, wenn’s dabei ernsthafte Risiken gäbe? Glauben Sie wirklich, die würden Geld für etwas völlig Sinnloses ausgeben? Ja? Das glauben Sie? Na, sehen Sie, wegen Menschen wie Ihnen bin ich jetzt hier. Sie werden sehen, nachher geht’s Ihnen viieeel besser. Nein, da führ ich gar keine Grundsatzdiskussionen mehr, weil man hat ja vorher wirklich alles versucht. Werber und Consulter und PR-Profis und Spindoktoren und Meinungsforscher — alle gescheitert. »Weniger Raunzen, mehr Chauncen« — die Kampagne hat ja auch Millionen gekostet. »Willkommen in der Nichtraunzerzone« ebenso, auch mit nur spärlichem Erfolg, gut, der Klassiker »Geht’s der Wirtschaft gut, geht’s uns allen gut«, das hatte schon leicht hypnotisierende Effizienz, aber im Endeffekt, statt überall das Geld für Werbung auszugeben, und immerhin, 2013 wird schon wieder gewählt, da kann man schon ein wenig vorausplanen … Jedenfalls hat unser Vorsitzender von der Hypnotiseurskammer das in einem langen, intensiven Vieraugengespräch mit den Ministerien jetzt halt so ausgemacht. Ja, sooo teuer kommt das den Steuerzahler auch nicht, das kommt immer noch billiger als der Buwog-Verkauf damals, und der Staat hat sozusagen direkten Kontakt mit seinen Bürgern, so Aug in Aug quasi, nicht, das ist schon persönlicher, und danach, Sie werden S’ sehen, geht’s Ihnen gut, Sie sind zufrieden, Sie jammern nimmer, alles ist leiwand und so weiter und so fort …

Na gut, wenn Sie so skeptisch sind, mach ich Ihnen ein Zusatzangebot — bleibt unter uns, ja? Also: Wollen S’ was vergessen? Wir haben da ganz ausgezeichnete Komplettpakete für Aufsichtsräte und Vorstandsvorsitzende, da zahlt sonst sogar die Wirtschaftskammer den Aufpreis dazu, oder das Hypo-Alpe-Adria-Package, da zahlen anonyme Geschäftsleute aus Südosteuropa anteilsmäßig mit. Oder hier haben wir noch ein paar Angebote, wo die Bundes­regierung dazuzahlt, dass Sie sich nicht mehr mit so unangenehmen Angelegenheiten belasten müssen — da hamma den Eurofighter-Gedächtnisschwund, die Arigona-Amnesie, den selektiven Audimax-Alzheimer, die Ortstafel-Lobotomie, die doppelte Krisen-Ignoranz … hoppala, das hab ich jetzt übersehen, die haben Sie ja alle sowieso schon dabei im Standardpaket! Bitte? Ja, sicher können Sie sich diese schmerzhaften Erinnerungen auch ganz traditionell wegsaufen. Aber bedenken Sie, was das kostet! Und die Kopfschmerzen! Nein, Sie werden sehen, das geht ganz schnell, und schwupps brauchen Sie sich nimmer quälen!

Außerdem, das hätt ich ja fast vergessen, können wir Ihnen ja auch etwas GEBEN! Da hätten wir einmal die komplette Bundeshymne, die können Sie nachher auswendig. Auf Wunsch können S’ auch das gesamte »Rot-weiß-rote Liederbüchl« haben, die »Schönsten Sagen unserer Heimat«, Brauchtumslehre, Austropop von Ambros bis Alkbottle … Wissen S’, das ist auch als Vorsorge für den von mancher Seite angedachten »Großen Österreichernachweis« bis in die dritte Generation ein Vorteil, damit werden Sie dann praktisch noch österreichischer! Was hamma da? Da brauchen wir aber dann ein paar Sitzungen länger, für Sie wär’s natürlich — vorerst — optional: »Als ich noch ein Waldbauernbub war« für die ganz Kleinen, dann ein »Allgemeinwissen-Infopaket« gesponsert von der Krone, dann ausgewählte alttestamentarische Bibelpassagen als Burkaimmunisierung, dann haben wir sogar was Vorbeugendes gegen Depressionen: »Das Beste vom Villacher Fasching 1962—2010«, und am Schluss das beliebte »Es lebe der Sport«-Paket, Cordoba-Edition, ich sag’s Ihnen, nachher halten S’ sogar den Prüller aus!

So, jetzt kann’s ja losgehen! Bitte? Nein, das tut mir leid, aber das Rauchen kann ich Ihnen bei der Gelegenheit nicht gleich mit weghypnotisieren. Die Frage hör ich oft. Aber unser Vertrag mit der Austria Tabak …  So! Los geht’s: Sie sind ganz entspannt ...

Log in or Sign up