Montag, Oktober 25, 2021
Follow Us
eAward 2021: Die Nominierten der Kategorie „Bildung und Personalentwicklung“

Bilder: iStock, BMD Systemhaus GesmbH, beigestellt

Die Nominees der Kategorie „Bildung und Personalentwicklung“ der Ausschreibung des IT-Wirtschaftspreises „eAward 2021“. Die Gewinner*innen werden im Herbst 2021 bekannt gegeben!




Bild: Roland Beranek, Leiter der BMD-Akademie, und Trainerin Karina Kerbl setzen auf flexible Weiterbildungseinheiten übers Web.

BMD Systemhaus GmbH
Projekt: BMD ONLINE Personalverrechnerlehrgang mit integrierter Softwareausbildung

BMD bietet die Ausbildung zur geprüften Personalverrechner*in inklusive unmittelbarer Softwareumsetzung an. Durch die Pandemie und dem Verbot von Präsenzveranstaltungen war es ein Gebot der Stunde, rasch auf Online-Learning zu switchen. Daraus wurde ein Lehrgang und Prüfungsabschluss mit neuem Format und entscheidenden Vorteilen gegenüber herkömmlichen Weiterbildungsinstituten etabliert. Der BMD Personalverrechnerlehrgang inklusive abgestimmter und unmittelbarer Softwareumsetzung ergibt eine fertige Ausbildung in einem Mangelberuf für Neueinsteiger*innen oder all jene, die sich beruflich umorientieren möchten. Die Teilnahme wird ortsunabhängig und mit einem hybriden Konzept von Live-Inhalten und Aufzeichnungen flexibel unterstützt.

www.bmd.com/seminar/webakademie-live-personalverrechnungslehrgang-mit-bmd.html


      

SBA Research, CSA Cyber Security Austria, ovos media GmbH, ÖIAT Österreichisches Institut für angewandte Telekommunikation, „fit4internet” in Austria – Raising Digital Competences
Projekt: Cyber-Security Quiz


Wir alle sind beinahe täglich online. Doch die wenigsten wissen, welchen Fußabdruck wir im Internet hinterlassen und welche Gefahren dort auf uns lauern. Die Applikation Cyber-Security Quiz bietet einen breiten Überblick über die Herausforderungen, von Schadsoftware, Online-Betrug bis hin zu Datenschutz, Hass im Netz und Fake News. Ziel der Applikation ist es das trockene, aber essenzielle Thema Sicherheit und Privatsphäre im digitalen Raum in Microlerneinheiten kurzweilig, spielerisch und interaktiv aufzubereiten. Anhand von Lernkarten – diese können Text, Bilder oder Videos beinhalten – wird Wissen vermittelt, mittels Fragen vertieft und im Quizduell-Modus können weitere Spieler*innen, wie etwa Kolleg*innen, Vorgesetzte oder Freunde herausgefordert werden. Dahinter steckt ein ausgeklügelter Lernalgorithmus, der je nach Wissensstand und bereits beantwortetet Fragen die passenden Fragen auswählt. Dies führt zu einer nachhaltigen Festigung des Wissens.

http://cybersecurityquiz.at




TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH
Projekt: Digital Learning

Im Rahmen des Projektes „Digital Learning“ transformierte die TÜV AUSTRIA Akademie ihr Aus- und Weiterbildungsprogramm in digitale Lernformen. Innerhalb von vier Wochen nach Beginn des ersten pandemiebedingten Lockdowns in Österreich im Frühling 2020 konnte der TÜV AUSTRIA Online Campus in vollem Umfang genutzt werden. Die Online-Programme sind auf den Schulungsbedarf von Mitarbeiter*innen in den Bereichen Sicherheit, Technik, Umwelt und Qualität abgestimmt und führen rasch zum gewünschten Lernerfolg. Auch individuelle Zusammenstellungen als Inhouse-Variante sind verfügbar. Die E-Learning-Inhalte wurden von Fachexpert*innen entwickelt und eignen sich für jeden Lerntyp. Ein abwechslungsreicher Mix aus Theorie, praktischen Beispielen und Übungen fördert die Motivation und festigt das Gelernte. Die digitalen Lernangebote umfassen: Live-Online-Kurse, Hybrid-Kurse, Blended Learning, Online-Konferenzen, E-Reading, Personenzertifizierung, Ingenieur-Zertifizierung und Lehrlingsausbildung.

www.tuv-akademie.at


E-Learning-Center des Bundesministeriums für Inneres (BMI), BMI - Abteilung III/10 Grund- und menschenrechtliche Angelegenheiten
Projekt: Hate Crime – bundesweite Online-Schulung der österreichischen Exekutive

Die Abteilung für Grund- und menschenrechtliche Angelegenheiten des BMI führt seit Juli 2019 ein Projekt zur systematischen Ermittlung und Erfassung von Vorteilsmotiven bei Strafanzeigen („Hate Crime“) mit dem Institut für Rechts- und Kriminalsoziologie durch. Dabei wurde in Co-Creation mit dem E-Learning-Center eine innovative Online-Schulung bundesweit für alle Polizist*innen implementiert. Das Projekt umfasst die Entwicklung und Implementierung eines Grundkonzepts der Themen Rechtsangelegenheiten, Arbeitsdefinition und Vorurteilsindikatoren, der technischen Lösung in der Polizeidatenbank und der flächendeckenden Polizeischulung in drei Schritten. Neben der Online-Schulung für Polizist*innen wurde ein flächendeckender Multiplikator*innenpool geschult, der Präsenzschulungen an der jeweiligen Dienststelle zur Festigung durchführt. Die Analyseergebnisse sollen eine bessere Einschätzung der Gefährdungslagen, einen gezielten Ressourceneinsatz und eine effektive Entwicklung von Präventionsstrategien und -Maßnahmen bei Straftaten mit vorurteilsbedingter Motivlagen ermöglichen.


Digitalsunray Media GmbH, Arbeiterkammer Wien
Projekt: L14 Digital – Eine virtuelle Messe


Seit vielen Jahren veranstaltet die AK Wien gemeinsam mit der Bildungsdirektion Wien die L14. Eine Messe für Jugendliche, um auf die Frage „Wohin mit 14?“ eine Antwort zu bekommen. Covid-19 hat jedoch auch hier seine Schatten vorausgeworfen. Und so entschloss sich die AK Wien, die Messe in den digitalen Raum zu verlegen. Digitalsunray hat dafür eine digitale Plattform entwickelt, das zur Zielgruppe passt und der AK Wien einen Rahmen bietet, um alle relevanten Informationen rund um das Thema Ausbildung und Beruf zu präsentieren. Die digitale L14 Stadt bietet in unterschiedlichen Vierteln Informationen zu Ausbildungswegen, persönliche Stärken und berufliche Perspektiven. Neben den Ausstellern, Informationsvideos und einem Routenplaner basierend auf den Interessen der Schülerinnen und Schülern, gibt es auch einen Live-Chat mit Bildungsberater*innen. Mit einem Sammelpass für besuchte Stationen und dazu passenden Gewinnspiel kommt auch die Gamification für die junge Zielgruppe nicht zu kurz.

www.l14.at und Video


TietoEVRY ­– Tieto Austria GmbH, Greiner
Projekt: Virtuelle Maschinenrundgänge bei Greiner


TietoEVRY Austria begleitete den oberösterreichischen Industriebetrieb Greiner bei der Einführung einer neuen Anwendung, die 3D-Hologramme für Auszubildende projiziert. Dabei wurde Greiner im Zuge der Etablierung eines neuen Lehrlingsausbildungszentrums unterstützt, eine Mixed-Reality-Anwendung für die „Microsoft HoloLens 2“ zu konzipieren. Diese ermöglicht es Lehrlingen, sich auf virtuelle Maschinenrundgänge zu begeben. Die umgesetzte HoloLens 2-Anwendung ist auch für zukünftige Aufgabenstellungen gerüstet und kann je nach Anforderung konfiguriert und angepasst werden. Auch komplexe Inhalte können mithilfe der Anwendung rasch, einfach und spannend vermittelt werden.

www.tietoevry.com/at/success-stories/2019/virtuelle-maschinenrundgaenge-bei-greiner und Video


 

Verein zur Förderung der BBRZ Gruppe, smartpoint IT consulting GmbH
Projekt: Vollautomatisierte E-Learning und E-Counceling-Plattform


Die Pandemie macht keinen Unterschied, ob es sich um zu betreuende Menschen mit Beeinträchtigung handelt, oder Teilnehmer*innen in komplexen Weiterbildungsprogrammen. Ein ideales E-Learning-System muss jedoch alle Zielgruppen, wenn sie auf Distanz betreut oder geschult werden, individuell nach ihren Bedürfnissen bestmöglich unterstützen. Die BBRZ Gruppe hat sich deshalb dafür entschieden, das spätestens durch die Covid-Pandemie und den damit verbundenen Lockdowns in den Fokus gerückte Thema „distance learning“ auf neue Beine zu stellen. In einem höchst anspruchsvollen Projekt wurden in kürzester Zeit neue Technologien evaluiert, und zu einem System für digital gestütztes Lehren, Lernen und Beraten verwoben, bei dem die niederschwellige selbsterklärende Funktionsweise sowie die Einhaltung des Datenschutzes im Vordergrund standen. Kombiniert wurden die technologischen Aspekte mit einem organisatorischen Konstrukt, dass die Erkenntnisse und methodisch-didaktischen Anforderungen stets im Überblick behält und kontinuierlich weiterentwickelt.

Log in or Sign up