updated 10:14 AM, Oct 25, 2021 Europe/Vienna
A+ A A-

Stadt im Wandel

Der Mensch liebt keine Veränderungen. Kein Wunder, dass Stadtplanung und Unternehmen ihre visionären Smart Cities vorzugsweise auf der grünen Wiese entstehen lassen. Doch es ist ein Irrglaube, dass nur am Reißbrett geplante, völlig neu errichtete Städte oder Stadtteile »smart« sein können. Digitale Technologien lassen sich auf kleinstem Platz und sogar in historischen Gebäuden, ohne optische Einbußen, implementieren.
Der Wille zur Umsetzung fehlt freilich oftmals, wie so manche unserer Gesprächspartner*innen durchklingen ließen und von Verhandlungen mit desinteressierten Energieversorgern und Magistratsabteilungen berichten. Fertige Lösungen liegen zuhauf in den Schubladen. Dass innovative Städte im Krisenfall flexibler und resilienter agieren, hat sich im Zuge der Pandemie gezeigt. »Ohne Bewegung und Wandel wäre eine Großstadt keine«, schreibt der Publizist Hanno Rauterberg in seinem Manifest »Wir sind die Stadt!« und ermutigt: »Sie lebt vom Zweifel, vom Experiment, von der Freude am Aufbruch.« 

Report (+) PLUS, Ausgabe 06/2021. Die digitale Stadt.

Immobilienfinanzierung – der Weg zum Wunschobjekt
»Cloud, Cloud, Cloud«

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://report.at/