Atos erhält Auszeichnung für sozial-ökologisches Engagement

Foto:  „Das Bewusstsein der Gesellschaft für die Vermeidung von Elektroschrott ist in den letzten Jahren gestiegen, das spüren wir an der verstärkten Nachfrage, die es uns zugleich ermöglicht, mehr Menschen mit Handicap einen Arbeitsplatz geben zu können. Daher freut es mich besonders, dass namhafte Player wie Atos unsere Arbeit bereits seit mehreren Jahren unterstützen und damit ein Vorbild für andere Unternehmen sind“. Foto: „Das Bewusstsein der Gesellschaft für die Vermeidung von Elektroschrott ist in den letzten Jahren gestiegen, das spüren wir an der verstärkten Nachfrage, die es uns zugleich ermöglicht, mehr Menschen mit Handicap einen Arbeitsplatz geben zu können. Daher freut es mich besonders, dass namhafte Player wie Atos unsere Arbeit bereits seit mehreren Jahren unterstützen und damit ein Vorbild für andere Unternehmen sind“. Foto: Ulrike Wieser

440 Altgeräte hat Atos im vergangenen Jahr an AfB (Arbeit für Menschen mit Behinderung) überlassen und damit dazu beigetragen, 10.421 Kilogramm an Rohstoffen, 34.895 Kilowattstunden Energie und 12.717 Kilogramm CO2 einzusparen, die bei der Herstellung neuer Geräte anfallen würden. 243 Stück der Geräte konnten nach Datenlöschung, Hardware-Tests, Ersatzteilbeschaffung, Reparatur, Aufrüstung und Reinigung durch AfB sogar wiedervermarktet werden. Für sein Engagement und die überlassenen Geräte wurde der Digitalisierungs- und Transformations-Dienstleister von AfB ausgezeichnet.

Seit 2016 ist Atos CSR-Partner von AfB, Europas größtem gemeinnützigen IT-Unternehmen, das Menschen mit Behinderung einen sicheren Arbeitsplatz bietet und Maßnahmen gegen unnötigen Elektroabfall sowie umweltschädigende Emissionen setzt.

Im Jahr 2019 hat Atos IT- und Mobilgeräte mit einem Gesamtgewicht von 1,7 Tonnen zur zertifizierten Datenlöschung, Aufbereitung oder fachgerechten Entsorgung an AfB überlassen. Durch die große Anzahl und hohe Qualität der übergebenen Geräte konnte Atos die Patenschaft für einen Arbeitsplatz bei AfB übernehmen und so die Beschäftigung eines Menschen mit Handicap sichern.

2004 in Deutschland gegründet, ist AfB mittlerweile in vier europäischen Ländern mit mehr als 370 Beschäftigten an 19 Standorten aktiv und bietet in Österreich seit 2010 hochwertige IT-Dienstleistungen und recycelte Produkte an. Ca. 43 Prozent der MitarbeiterInnen sind Menschen mit Handicap.

Weltweites Engagement

Atos’ Maßnahmen zur Reduktion von Emissionen, zur Minderung von Klimarisiken und zur Entwicklung einer kohlenstoffarmen Wirtschaft finden weltweite Anerkennung. Die Non-Profit-Organisation CDP etwa honoriert die Klimamaßnahmen des IT-Dienstleisters auf ihrer renommierten "A-Liste" für den Klimawandel. Im Jahr 2019 wurde Atos auch in weiteren Nachhaltigkeits-Rankings wie EcoVadis und DJSI (Dow Jones Sustainability Index) als Branchenführer anerkannt.

back to top