South Stream

Ende Juni wurde von Gazprom und der OMV eine Aktionäsrvereinbarung für die South Austria GmbH unterzeichnet. Das Abkommen sieht eine Zusammenarbeit vor, den österreichischen Abschnitt der South-Stream-Gaspipeline mit einer jährlichen Kapazität von 30 bis 32 Mrd. Kubikmeter von der ungarischen Grenze bis zum Endpunkt in Baumgarten zu errichten. South Stream soll Ende 2016 in Österreich in Betrieb gehen und ermöglicht Russland den Transit von Erdgas auf einer Route in der Umgebung ukrainischen Staatsgebietes.

More in this category: « VMware als Leader Auszeichnung »
back to top