Generationen Enttäuschte Millennials

Foto: Elisa Aichinger, Deloitte: »Mehr Diversität und Flexibilität sind gefordert.« Foto: Elisa Aichinger, Deloitte: »Mehr Diversität und Flexibilität sind gefordert.«

Unternehmen können die Erwartungen der Generationen Y und Z nicht erfüllen. Die Ergebnisse einer großangelegten Deloitte-Studie in 36 Ländern offenbaren durchgehend ein sinkendes Vertrauen ihrer jüngeren MitarbeiterInnen.

Die Hälfte der Befragten vermisst soziale Verantwortung ihrer Arbeitgeber. Auch in Hinblick auf den digitalen Wandel sehen sich Millennials im Stich gelassen. Lediglich 36 % fühlen sich auf künftige Entwicklungen gut vorbereitet. 82 % wünschen sich On-The-Job-Trainings, um zukunftsfit zu werden.

Das Gefühl der Unsicherheit wirkt sich auf die Arbeitszufriedenheit aus. Nur 28 % wollen noch länger als fünf Jahre in ihrem Job bleiben, 43 % möchten bereits in den nächsten zwei Jahren wechseln. »Die meisten Unternehmen können ihre Angestellten nicht langfristig überzeugen«, analysiert Elisa Aichinger, Senior Managerin bei Deloitte Österreich. »Bezahlung und Karrierechancen sind zwar wichtige Kriterien bei der Jobwahl. Um Mitarbeiter dann auch halten zu können, müssen Unternehmen verstärkt auf Diversität von Teams und mehr Flexibilität setzen.«

back to top