Investoreneinstieg bei xelectrix Power

Dominik Hartl, Christoph Trentini und Alexander Hartl freuen sich über die neuen Miteigentümer der xelectrix Power GmbH. Fotos: xelectrix Power Dominik Hartl, Christoph Trentini und Alexander Hartl freuen sich über die neuen Miteigentümer der xelectrix Power GmbH. Fotos: xelectrix Power

Auf Energiespeicher als Schlüsseltechnologie für die Energiewende fokussiert das oberösterreichische Unternehmen xelectrix Power. Nun wurde der Einstieg von zwei Großinvestoren bekannt gegeben.

Die Brüder Alexander und Dominik Hartl haben 2016 die xelectrix Power GmbH mit Sitz in Mauthausen gegründet. Im Jahr 2018 beteiligte sich ihr Cousin Christian Deutschbauer an dem Hersteller von modularen Energiespeichersystemen. Nun haben die drei den erfolgreichen Abschluss einer Beteiligungs- und Finanzierungsvereinbarung mit Lansdowne Investment Company Cyprus (LICC) und der Tansanit Stiftung bekanntgegeben.

Der Investmentfonds LICC wird von Lansdowne Partners Austria verwaltet und hat den Fokus auf Investitionen und der Förderung europäischer Innovationen im Bereich erneuerbarer Energien. Das private Investmentunternehmen Tansanit strebt Beteiligungen und Investitionen an Europas führenden „Next Generation“-Plattformen und -Technologien an. Nach der formalen Abwicklung der Transaktion werden die Investoren 49 % und die Altgesellschafter 51 % der Unternehmensanteile halten. Die Parteien haben vereinbart, keine weiteren Einzelheiten der Investition offen zu legen.



Das von xelectrix Power entwickelte Produktsortiment stellt Hochvolt-Energiespeicher für On- und Off-Grid-Anwendungen bereit und bietet Lösungen für eine Vielzahl von Industrien, darunter Bauwirtschaft, erneuerbare Energien, E-Mobilität, Energieversorger und Netzbetreiber. Die Oberösterreicher "hybridisieren" Generatoren nach einem Plug-in-Konzept. Dies führt zu einer erheblichen Kraftstoffeinsparung, geringeren Wartungskosten und weniger Kraftsstoffemissionen. Die Idee der Hybridisierung von Dieselgeneratoren entstand aus eigener Erfahrung mit Generatoren, deren Betrieb oft sehr unwirtschaftlich ist und hohe Betriebskosten verursacht.

Das Unternehmen wird weiterhin unter der Leitung von Alexander Hartl (Entwicklung & Produktion) und Dominik Hartl (Vertrieb & Marketing) stehen und von Christoph Trentini, der die Rolle des Senior Financial Advisor übernehmen wird, unterstützt.

„Unsere neuen Partner und Aktionäre werden dem Unternehmen die notwendige finanzielle Unterstützung für die globalen Wachstumspläne bereitstellen. Wir sind sehr stolz, ein derart starkes Engagement von solch qualifizierten Investoren zu haben, welche auch langjährige internationale Expertise und Know-how aus den verschiedensten Industrien in unser Unternehmen mit einbringen. Wir werden nun unsere Synergien optimal nutzen, um die erklärte xelectrix Vision einer globalen Technologie- und Marktführerschaft umzusetzen. Xelectrix Power soll einer der Global Player am Energiesektor und ein wesentlicher Bestandteil der Energiewende werden“, kommentiert Dominik Hartl den erfolgreichen Abschluss des Kapitalisierungsprozesses.

Last modified onMontag, 20 Juli 2020 09:35
back to top