Digitale Dokumentation

Seit einiger Zeit verwendet die Wagner Bauprojekte Gmbh die Bausoftware Capmo. Damit ist es gelungen, den Dokumentationsaufwand deutlich zu reduzieren und damit viel Zeit und Geld zu sparen.

Die Wagner Bauprojekte GmbH kümmert sich nicht nur um die Planung von Neubau- und Sanierungsprojekten sondern ist auch in der örtlichen Bauaufsicht und der Projektentwicklung aktiv. All diese Tätigkeiten sind mit einem enormen Dokumentationsaufwand verbunden. Um den Dokumentationsprozess zu optimieren, kommt die Bausoftware Capmo zum Einsatz. »Ich dachte mir: Jeder hat sein Smartphone auf der Baustelle dabei. Da ist es doch naheliegend, dass wir das Gerät auch professionell einsetzen und uns Arbeit sparen«, erklärt Geschäftsführer Christian Wagner. Von der digitalen Baudokumentation profitiert die Wagner Bauprojekte GmbH auf ganzer Linie. »Ich komme von der Baustelle und muss keine Listen mehr schreiben. Statt eineinhalb Stunden brauche ich im Büro vielleicht noch zehn Minuten. Hochgerechnet kann sich jeder selbst denken, dass wir uns mit Capmo nicht nur zig Stunden, sondern auch viel Geld sparen.«

Bevor er Capmo im Einsatz hatte, dokumentierte man im Büro von Christian Wagner den Bauablauf mit der Digitalkamera. Informationen notierte er auf den ausgedruckten Excel-Listen der letzten Baubesprechung. Nach der Baubegehung hieß es aufarbeiten. Die Fotos musste man händisch benennen und ablegen; die Notizen in Ordnern sortieren. »Diese Zwischenschritte kann ich mir jetzt sparen: Alle Informationen, die ich auf der Baustelle aufnehme, sind im selben Moment richtig gespeichert«, berichtet Wagner.

Mit Capmo speichert die Wagner Bauprojekte GmbH alle Informationen zum Projekt an einem Ort – revisionssicher, mit Zeitstempel und vollständig. »Ich kann Informationen und Fotos direkt im Ticket sichern, weiß, wann es gemacht worden ist und kann es direkt den Firmen zuweisen. Wenn ich etwas suchen muss, dauert das nicht Stunden sondern ein paar Klicks. «

Last modified onMontag, 05 Oktober 2020 11:22
back to top