updated 10:19 AM, May 7, 2021 Europe/Vienna
A+ A A-

Wahl eines Übersetzungsbüros – diese Aspekte sollten Unternehmen berücksichtigen



Wir leben aktuell sowohl in einer digitalisierten als auch globalisierten Zeit. Unternehmen müssen sich infolgedessen Herausforderungen stellen, die vor einigen Jahren noch keine allzu große Relevanz hatten. Ein wichtiger Aspekt ist dabei unumstritten das Übersetzen von Dokumenten, E-Mails, Geschäftsanfragen und vergleichbaren Dingen. Die meisten Unternehmen stellen hierfür jedoch keinen Übersetzer ein, sondern outsourcen entsprechende Aufgaben an ein Übersetzungsbüro. Ein passendes Übersetzungsbüro zu finden, ist jedoch nicht immer einfach. Schauen wir uns also einige Aspekte an, die diesbezüglich von Bedeutung sind.

Geschulte Übersetzer

Kein Unternehmen sollte auf ein Übersetzungsbüro vertrauen, das keine geschulten Übersetzer vorzuweisen hat. Schließlich sollte die abgelieferte Qualität überzeugen und dafür braucht es nun einmal Fachexpertise. Am besten halten sich Unternehmen ausschließlich an Übersetzungsbüros, die Zertifizierungen haben, da solche eines der besten Indizien für eine hohe Qualität sind. Ein Übersetzungsbüro, das solche Zertifizierungen vorweisen kann, wäre das Übersetzungsbüro Perfekt. Es ist sowohl nach ISO 9001 als auch nach ISO 17100 zertifiziert. Unternehmen können also davon ausgehen, dass Sie es mit geschulten Übersetzern zu tun haben.

Überzeugende Referenzen

Referenzen sind eine gute Möglichkeit, um mehr über die Leistungen eines bestimmten Anbieters herauszufinden. Bei einem guten Übersetzungsbüro liegen gegebenenfalls sogar Referenzen aus unterschiedlichen Ländern vor, da die sogenannte Globalisierung nun einmal allgegenwertig ist. Doch selbst wenn dies nicht der Fall sein sollte, heißt das nicht, dass es sich nicht um ein gutes Übersetzungsbüro handelt. Viel wichtiger ist die Zufriedenheit von vorherigen Kunden, welche an den vorliegenden Referenzen erkennbar ist. Die Referenzen sollten jedoch prüfbar sein, da es beispielsweise immer noch Unternehmen gibt, die Fakte-Testimonials verwenden. Von solchen Anbietern sollte man sich besser distanzieren.

Faire Preise

Unternehmen sollten bereit sein, für eine qualitativ hochwertige Übersetzung einen fairen Preis zu bezahlen. Dieser sollte jedoch für beide Seiten fair sein, was nicht immer gegeben ist. Übersetzungen können in Stunden-, Wort- oder Zeilenpreisen berechnet werden und für Auftraggeber ist es im Regelfall am besten, wenn sich der Preis nach Worten oder Zeilen richtet. Auf diese Weise haben sie schließlich einen Pauschalpreis vorliegen, sodass unerwartete Überraschungen ausbleiben. Transparenz bezüglich der Preise ist in jedem Fall wichtig. Andernfalls ist es nicht möglich, zu sehen, ob das Preis-Leistung-Verhältnis stimmt.

Gute Lieferfristen

Hochwertige Übersetzungen brauchen Zeit und gerade bei einem professionellen Übersetzungsbüro müssen Unternehmen davon ausgehen, dass diese bezüglich der Auftragslage gut dastehen. Es kann also einige Zeit in Anspruch nehmen, bis die in Auftrag gegebene Übersetzung durchgeführt wird. Trotzdem sollten die Lieferfristen verkraftbar sind und eine kurze Übersetzung darf nicht mehrere Monate in Anspruch nehmen. Die Lieferfristen sind also ebenfalls ein Kriterium bei der Auswahl eines guten Übersetzungsbüros. Ein solches sollte ohnehin Optionen zur Verfügung haben, um im Notfall eine Expressübersetzung zu beantragen. Der Preis dafür kann ruhig deutlich höher sein, aber wenn eine entsprechende Möglichkeit vorliegt, ist das in jedem Fall eine gute Sache.

Sie hatten Freude am Lesen dieses Artikels und würden gerne mehr erfahren? Dann werfen Sie doch einen Blick auf unsere Blogs, denn dort decken wir Themen in den unterschiedlichen Bereichen ab, darunter Politik, Karriere und Marketing.

Bild: iStock

Homeoffice vs. Cyberkriminalität
So werden Sportwetten lizenziert

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://report.at/