Digitalisierung im Gesundheitswesen

Die digitale Transformation des Gesundheitswesens ist längst Realität: Matthias Lichtenthaler (Bundesrechnungszentrum), Anne Busch (FHWien der WKW), Christine Stadler-Häbich (Roche). Foto: Die digitale Transformation des Gesundheitswesens ist längst Realität: Matthias Lichtenthaler (Bundesrechnungszentrum), Anne Busch (FHWien der WKW), Christine Stadler-Häbich (Roche). Foto:

Am 3. März fand der erste Strategy Morning 2020 der FHWien der WKW zum Thema »Digitalisierung im Gesundheitswesen« statt. Anita Rieder (Vizerektorin MedUni Wien), Matthias Lichtenthaler (Bundesrechenzentrum) und Christine Stadler-Häbich (Roche) präsentierten Zugänge zur digitalen Transformation im Gesundheitswesen. Unter den zahlreichen Gästen fanden sich Andrea Kdolsky (ehemalige Gesundheitsministerin, Departmentleiterin Gesundheit an der FH St.Pölten), Günter Rauchegger (Geschäftsführer ELGA GmbH) und Helmut Naumann (Leiter Wirtschaftspolitik WKW). Organisationen wie Gesundheit Österreich GmbH, ITSV GmbH oder der Dachverband der Sozialversicherungsträger waren ebenfalls hochkarätig vertreten und nutzen die Möglichkeit zur Vernetzung.

back to top