"Office 365 Business Breakfast" bei TietoEVRY

Robert Kaup, Geschäftsführer von TietoEVRY Austria, hatte zum Office 365 Business Breakfast eingeladen. Thema des Tages: Wie gelingt kollaboratives, agiles Arbeiten und wie können Unternehmen die Möglichkeiten von Office 365 bestmöglich dafür nutzen. Robert Kaup, Geschäftsführer von TietoEVRY Austria, hatte zum Office 365 Business Breakfast eingeladen. Thema des Tages: Wie gelingt kollaboratives, agiles Arbeiten und wie können Unternehmen die Möglichkeiten von Office 365 bestmöglich dafür nutzen. Foto: Robin Uthe

TietoEVRY Austria, Digitalisierungs-Experte mit nordischen Wurzeln, hat im Rahmen eines Office 365 Business Breakfast am 23. Jänner in Wien gezeigt, wie in österreichischen Unternehmen mithilfe der Microsoft-Software Office 365 kollaborativer, agiler und innovativer gearbeitet werden kann. Mit dabei waren auch konkrete Praxisbeispiele aus den Bereichen Künstliche Intelligenz und Industrie 4.0.

Kollaboratives Arbeiten in agilen Teams und außerhalb klassischer Silo-Strukturen erfordert Systeme, die ein optimal vernetztes und fließendes Zusammenarbeiten in Unternehmen, aber auch mit Partnern und Kunden ermöglicht. Mit Office 365 bietet Microsoft eine cloudbasierte Lösung, die ideale Voraussetzungen für den „New Way of Working“ schafft. Doch wie kann der Umstieg in die Cloud reibungslos funktionieren? Wie können Unternehmen das Potential von Office 365 für ihr Business bestmöglich nutzen? Und wie können MitarbeiterInnen auf dem Weg in die neue Welt des Arbeitens begleitet und mögliche Vorbehalte geklärt werden?

Diese und weitere Fragen aus der Praxis waren Thema beim Business Breakfast von TietoEVRY am 23. Jänner im Wiener Millennium-Tower. Rund 25 hochkarätige Gäste und interessierte MedienvertreterInnen informierten sich über die Zukunft des digitalen Arbeitens. „Es freut mich sehr, dass unser Business Breakfast auf so hohes Interesse gestoßen ist. Wir haben in Österreich bei der digitalen Durchdringung der Arbeitswelt im Durchschnitt einen leichten Rückstand gegenüber den nordischen Ländern, aber es gibt auch Unternehmen, die ganz vorne mit dabei sind – viele davon dürfen wir zu unseren Kunden zählen. Und diese Pioniere erleben bereits, dass sich Digitalisierung nicht nur beim Unternehmenserfolg auszahlt, sondern dass mit agilen und dynamischen Organisationsformen auch die internationale Wettbewerbsfähigkeit steigt“, so Gastgeber Robert Kaup, Managing Director von TietoEVRY Austria.

Die agile Organisation im Fokus
Agilität und Kollaboration sind die vielgenannten Top-Themen in der modernen Arbeitsorganisation. Gregor Habinger, Senior Digital Advisor bei TietoEVRY Austria und profunder Experte für die Transformation von Organisationsmodellen mit digitalen Werkzeugen, eröffnete den Vormittag mit seiner Keynote zum Thema „Office 365 Tools“ und zeigte, wie die Software „Microsoft Teams“ agile Organisationen unterstützt. Bei der anschließenden Deep Dive-Session „ChatBots: Business Applications in Microsoft Teams“ von Andreas Roither-Voigt (Senior ChatBot Specialist bei TietoEVRY Austria) konnten Chancen und Möglichkeiten von ChatBots in „Microsoft Teams“ anhand von Praxisbeispielen beleuchtet werden. Den Abschluss der Veranstaltung machte Helmut Krämer (Senior Specialist für Mixed Reality bei TietoEVRY Austria) mit seiner Hands-on-Demo „Mixed Reality: HoloLens Anwendungsbeispiele aus der Praxis.“

back to top