Erfolgsgeschichte in Krisenzeiten

Setzte schon früh auf Digitalisierung: Thomas Brauner, CEO Speech Processing Solutions. Setzte schon früh auf Digitalisierung: Thomas Brauner, CEO Speech Processing Solutions.

Keine Kurzarbeit, keine Kündigungen, intakte Lieferketten, eine Rekordnachfrage nach digitalen Lösungen. Das erste Quartal 2020 ist für den Hidden Champion Speech Processing Solutions eines der besten in der Firmengeschichte.

Dass man von je her auf die Produktion in Wien und nicht in fernen Landen setzte, ist nur einer der Bonuspunkte, die Philips Speech in Zeiten von Corona erzielen kann. Daneben bescherte der Fokus auf Innovation und Digitalisierung eine "rekordreife Nachfrage" nach seinen Produkten in den ersten Monaten 2020, heißt es.

Die webbasierte Lösung Philips SpeechLive gewann zwischen Jänner und März 2020 global mehr neue User als im gesamten Jahr 2019. Philips SpeechLive ermöglichen den Kunden, jederzeit und von überall auf die Vorteile der „Speech zu Text“ Lösung zu nutzen – für Home Office, flexibles und mobiles Arbeiten.

Während des gesamten Lockdowns schaffte es das Unternehmen, die Supply Chain zur Beschaffung wie zum Vertrieb in alle sechs weltweiten Vertriebsorganisationen nicht nur offen, sondern auch termingerecht zu halten. Auch im Bereich Forschung und Entwicklung blieb alles „auf Schiene“. Für 2020 wird die Innovationsgeschwindigkeit erhöht – auch durch die Vergrößerung des Teams in der Softwareentwicklung. Die meisten Mitarbeiter waren während den Covid-19-Maßnahmen im Home-Office, aktuell gibt es eine tageweise Rückkehr ins Büro. Bonuspunkt: Eine tägliche Essenslieferung, deren Kosten das Unternehmen übernimmt, erspart den Weg in den Supermarkt.

Mitarbeitenden der Produktion, die nicht ins Home-Office wechseln konnten, wurden für Fahrten von und zum Standort die Fahrtkosten ersetzt, damit sie keine öffentlichen Verkehrsmittel nutzen mussten. Und nicht zuletzt arbeiten die Philip-Speech Mitarbeiter mit den Produkten aus dem eigenen Haus, etwa mit Philips SpeechLive, welches gesprochene Sprache in Echtzeit in geschriebenen Text umwandelt und damit ideal für die Flexibilitätsanforderungen von Home-Office ist.

„Ich bin unglaublich stolz auf das, was wir als Philips Speech in den vergangenen Wochen gemeinsam erreicht haben“, kommentiert Thomas Brauner, CEO von Speech Processing Solutions. „Dass wir weltweit digital zusammenarbeiten, ist selbstverständlich für uns. Aber dass wir während der Krise den Betrieb nicht nur sehr gut aufrechterhalten, sondern der gestiegenen Nachfrage nach unseren Produkten voll begegnen konnten und parallel die Innovationen mit Nachdruck vorantreiben ist wirklich außergewöhnlich.“

Last modified onMontag, 15 Juni 2020 13:33
back to top