Urbane Grünlage

Ein Wohnbauprojekt mitten in der Stadt und dennoch im Grünen. Diesen Plan will die Seeste Bau AG mit den »Park Appartements Landstraße« umsetzen.

Das Projekt »Park Appartements Landstraße« hat eine lange Geschichte. Der Antrag zur Umwidmung des Areals im dritten Wiener Gemeindebezirk, direkt vor dem Rochusmarkt im geografischen Dreieck Landstraßer Hauptstraße, Sechskrügelgasse und Ungargasse, stammt bereits aus dem Jahr 2004. Drei Jahre sollte es dauern, bis der endgültige Flächenwidmungsplan abgesegnet wurde, erst im Oktober 2007 war es soweit. Jetzt, im Herbst 2008, folgte die Baubewilligung für den ersten Bauabschnitt. Mit einem positiven Baubescheid für die weiteren Bauabschnitte wird noch in diesem Jahr gerechnet. Die Fertigstellung soll abschnittsweise ab Ende 2009 erfolgen, die Übergabe des gesamten Projekts ist für Ende 2010 geplant. Das Projektvolumen liegt bei 42 Millionen Euro.


Das Projekt Park Appartements Landstraße liegt inmitten einer neu gestalteten und öffentlich zugänglichen Parkanlage und soll auf einem Areal von insgesamt 5500 Quadratmetern mit vier Baukörpern Wiener Traditionsarchitektur mit einem modernen Wohnkomplex verbinden. Das Areal umfasst drei komplette Neuplanungen sowie die Revitalisierung der ehemaligen Klavierfabrik der Streicher-Dynastie und ist wahrscheinlich das letzte, zusammenhängende und bebaubare Gelände dieser Dimension in unmittelbarer Anbindung ans Stadtzentrum. In Zusammenarbeit der beiden Architektenteams Peichl & Partner und Kanner & Mikolasch entstehen hier 100 frei finanzierte Eigentumswohnungen sowie ein Gewerbebetrieb und 190 Garagenstellplätze. Die künftigen Bewohner können aus einem Angebot von Appartements zwischen funktionellen 45 bis hin zu luxuriösen 260 Quadratemtern Wohnfläche wählen. Alle Wohnungen verfügen entweder über Eigengarten, Loggia, Balkon oder Terrasse. Die Wohnungen werden nicht nur direkt verkauft. Ein Teil wird durch die RVW, eine gemeinsame Gesellschaft mit Raiffeisen, als Vorsorgewohnungen angeboten.

Seeste in Österreich
Die Seeste Bau AG ist seit 1999 in Österreich tätig. In dieser Zeit wurden neben dem 14 Hektar umfassenden Areal Perlhof in Gießhübl/Wien Wohn- und Bürohäuser im vierten und siebten Wiener Gemeindebezirk realisiert. Bis 2011 sollen in Wien, Mödling und Inns-bruck zwölf weitere Projekte realisiert werden. Gemeinsam mit dem Stararchitekten Renzo Piano entwickelt Seeste derzeit auch das laut eigenen Angaben größte und spannendste Einzelprojekt in der Firmengeschichte: Im Rahmen des Hauptbahnhofprojekts sollen ab 2013 auf einem 10.300 Quadratmeter großen Grundstück Wohnungen, Büros und ein Hotel mit rund 60.000 Quadratmeter Bruttogeschoßfläche errichtet werden. r

Last modified onMontag, 02 Februar 2009 04:11
back to top