Kostenlose Tools fürs Home Office Featured

Kostenlose Tools fürs Home Office Foto: Thinkstock

Im Angesicht der Covid19-Pandemie stellen sich viele Anbieter von Softwarelösungen auf die veränderten Anforderungen der Arbeitnehmer im Home Office oder in räumlicher Trennung ein und bieten Ihre Produkte stark vergünstigt oder kostenlos an, um Hürden bei der  Kommunikation mit Kollegen und Kunden möglichst niedrig zu halten. Ein kurzer Überblick über ein paar der aktuellen Software-Angebote für Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Einzelpersonen.

Zusammenarbeit

Für die kommenden sechs Monate wird die Kollaborationslösung Microsoft Teams kostenlos zur Verfügung gestellt. Einzelpersonen können sofort loslegen, IT-Verantwortliche, die Teams zentral für mehrere Mitarbeiter einsetzen wollen, wenden sich an den Vertrieb. Für Lehrkräfte und Studierende sowie Verwaltungsabteilungen von Bildungseinrichtungen wird Office 365 A1 das nächste halbe Jahr kostenlos angeboten. products.office.com/de-at

G Suite-Kunden erhalten die kostenpflichtigen Premium-Features bis Anfang Juli gratis. Das betrifft vor allem die Möglichkeit, Video- und Telefonkonferenzen für jeweils bis zu 250 Teilnehmer über Hangouts Meet zu ermöglichen. Zudem sind Live-Streams mit bis zu 100.000 Teilnehmern und das Aufzeichnen virtueller Meetings über Google Drive möglich. cloud.google.com

Zoho Remotely ist eine Sammlung verschiedener Tools fürs Arbeiten im Home Office und eine Alternative zur G Suite. Zusammen Dokumente bearbeiten, gemeinsamer Speicherplatz, Projektplanung sowie Meeting-Tools sind inbegriffen. Bis zum 1. Juli 2020 wird das Bundle nun kostenlos zur Verfügung gestellt. zoho.com/de/remotely

Für Bildungseinrichtungen, die bereits Adobe-Kunden sind, wird das Angebot ausgeweitet. Die Creative Cloud gibt es für SchülerInnen und StudentInnen nun kostenlos bis zum 31.5.2020. Darüber hinaus wird die Konferenzlösung Adobe Connect bis 1. Juli 2020 ebenfalls kostenfrei angeboten. theblog.adobe.com


Video- und Chatkonferenzen 

Die cloudbasierte Videokollaborationslösung von Lifesize ist derzeit die einzige ihrer Art, die Videokonferenzen in 4K-Qualität ermöglicht. Allen vom Coronavirus betroffenen Unternehmen stellt der Anbieter ab sofort sechs Monate lang ohne Einschränkungen eine unbegrenzte Anzahl kostenloser Lizenzen für seine Plattform zur Verfügung, und zwar sowohl neuen als auch Bestandskunden. Unterstützt werden Audio-, Video- und Web-Konferenzen für One-to-One- und One-to-Many-Meetings mit bis zu 25 Teilnehmern über Browser und App. lifesize.com/de

Exoscale ist die europäische Cloud von A1 Digital, eyeson ein lokaler Anbieter von Klick-to-Talk-Videokonferenzen. In Kooperation bieten die Unternehmen Neukunden nun bis Juni 2020 die Möglichkeit, ihre Videokonferenzlösungen kostenlos nutzen. exoscale.com/eyeson

Ab sofort bis Ende September stellt auch die Plattform Swyx insgesamt 100.000 Online-Meetingräume kostenlos zur Verfügung. Zum Angebot gehören Chat, Web- und Videokonferenzen sowie Screen-Sharing, direkt im Browser eines beliebigen PCs, Tablets oder Mobiltelefons. Zusätzliche Software oder Hardware ist nicht nötig. swyx.de

Auch Cisco kommt den Unternehmen entgegen. Die Free-Version von Webex erlaubt nun bei zeitlich unbegrenzter Nutzung Besprechungen für bis zu 100 Teilnehmer über die Cloud. Neukunden können die Services 90 Tage lang kostenlos nutzen. webex.com
Cisco bietet ebenfalls gratis auch ein Security-Paket an. Enthalten sind dabei ein Security Mobile Client, eine Multifaktor-Authentifizierung sowie Cisco Umbrella als Schutz vor böswilligen Links und Webseiten.


Sicherheit

Der Passwort-Manager 1Password verlängert die kostenlose Testphase seines Business-Abos von einem auf sechs Monate. Das Angebot gilt für neue Nutzer. 1password.com/teams

Die Sicherheitssoftware HiCrypt vergibt derzeit kostenlose 30-Tage-Lizenzen für Unternehmen. Sie verschlüsselt unter anderem Daten auf Netzlaufwerken und ermöglicht den gemeinsamen Zugriff auf geschützte Dateien. hicrypt.com/download

Ebenfalls für 30 Tage kann die Unternehmenslösung Adaptive Defense 360 von Panda Security kostenlos genutzt werden, möglicherweise wird dieses Angebot verlängert. Die Software erlaubt Echtzeit-Überwachung laufender Prozesse und schützt so vor Schadsoftware. pandanews.de/ploetzlich-homeoffice


Screen-Sharing, VPN und Fernarbeit

Der Advanced VPN Client von LANCOM Systems verbindet Heimarbeiter am PC, Laptop oder Tablet per hochverschlüsseltem Datentunnel schnell und sicher mit dem Firmennetz. Das Software-Tool gibt es für Windows und MacOS mit einer 30-tägigen kostenlosen Testlizenz. Mit der Testversion können bis zu drei VPN-Verbindungen je VPN-Gegenstelle realisiert werden.
www.lancom-systems.de/produkte/router-vpn-gateways/vpn-im-home-office

Discord kennt man eigentlich in Verbindung mit Gaming, die Streaming- und Chat-Plattform kann aber auch genutzt werden, um den Bildschirm im Home Office mit anderen zu teilen. Dafür wurde nun das Feature Go Live verbessert, der Bildschirm kann nun mit bis zu 50 Kollegen geteilt werden. support.discordapp.com/hc/de

Die Gratis-Version des TeamViewers wird derzeit kulanter gehandhabt. Für die Business-Nutzung muss eigentlich eine kostenpflichtige Lizenz gelöst werden, aktuell überprüft der Anbieter bei unter 150 gleichzeitigen Verbindungen aber nicht, ob die Software für berufliche Zwecke genutzt wird. teamviewer.com/de

Mit Cloudfare for Teams können VPN-Verbindungen ins Home Office hergestellt werden. Für kleinere Unternehmen bietet der Hersteller seine Software nun für mindestens sechs Monate kostenlos an. cloudflare.com

HostProfis stellen derzeit ein 3CX Cloud Telefonsystem für mindestens drei Monate kostenlos zur Verfügung. Damit hat ein Unternehmen die Möglichkeit, Mitarbeitern mittels Smartphone oder Web-Client geschäftliche Telefonate im Home Office zu erleichtern. Kollegen sind mit ihrer internen Durchwahl standortunabhängig erreichbar. Video- und Chatfunktion sind integriert. hostprofis.com

Last modified onDonnerstag, 26 März 2020 13:58
back to top