Die besten Sager im Februar 2020

»Unsere miserable CO2-Bilanz muss endlich umfassend saniert werden«,
sieht Karl Schellmann, Klimasprecher WWF Österreich, die Bundesregierung gefordert, das Steuersystem zu ökologisieren und umweltschädliche Subventionen abzubauen.

»Ohne die Salzburg­leitung ist die ­Energiewende für ­Österreich unmöglich«,
betont einmal mehr Thomas Karall, Vorstand APG.

»Nach den vielen schönen Worten müssen jetzt die Taten folgen. Sonst wird die Industrieentwicklung bei den erneuerbaren Energien nicht in Europa stattfinden«,
mahnt Stefan Moidl, Geschäftsführer IG Windkraft, zum Green New Deal der EU-Kommission.

»Im Strom- und im Gasbereich ist der Rahmen für den Zugang zu Daten besonders wichtig. Dieser muss niederschwellig möglich sein und darf keinesfalls diskriminierend erfolgen«,
sieht Wolfgang Urbantschitsch, Vorstand E-Control, die Gleichberechtigung der Marktteilnehmer in dem wachsenden datenbasierten Geschäft als essenziell.

»Das, was sich hinter dem Zähler, auf Kundenseite abspielt, ist sicherlich da oder dort noch unter­beleuchtet«,
stößt auch Regulator ­Urbantschitsch an Grenzen.

More in this category: « Sager des Monats im April 2019
back to top