Interxion: Zukauf in Wien

Der Anbieter von Carrier- und Cloud-neutralen Rechenzentrumsdienstleistungen Interxion hat ein zusätzliches Grundstück im 21. Wiener Gemeindebezirk erworben. Es befindet sich im Umkreis von etwa einem Kilometer zu seinem bestehenden Rechenzentrumscampus in Wien. Die Erweiterung mit einer Gesamtfläche von 22.000 Quadratmetern wird die Bereitstellung von bis zu 40 Megawatt zusätzlicher IT-Kapazität ermöglichen und vollständig an den bestehenden Campus angeschlossen sein. Dieser ist mit 120 Carriern, vier Internet Exchanges und direktem Zugang zu sieben globalen Cloud-Plattformen der am besten vernetzte in der mittel- und osteuropäischen Region, heißt es in einer Aussendung des Unternehmens.

back to top