Konica Minolta: Platzhirsch bei Print-Transformation

Der IDC MarketScape „Worldwide Print Transformation 2020 Vendor Assessment“ ernennt Konica Minolta zum „Leader“. Demnach hat das Unternehmen einen Ansatz verfolgt, um sein Produktportfolio und seine Leistungen im Bereich IT Services erheblich zu erweitern. Der IDC MarketScape stellt fest, dass „Konica Minolta diesen Plan in Zielbereichen wie Managed IT Services, Security, Voice over IP, Enterprise Content Management, Outsourcing von Geschäftsprozessen und spezifische vertikale ERP- und CRM-Lösungen erfolgreich umgesetzt hat.“ Zudem wird festgestellt, dass „...Kunden, die nicht nur eine Aktualisierung ihres Drucker-/MFP-Portfolios, sondern eine Vision von der Entwicklung des Arbeitsplatzes in die Zukunft wollen, Konica Minolta in Betracht ziehen sollten.“

„Diese Einschätzung bestätigt: Wir sind führend in der Print-Transformation“, erklärt Joerg Hartmann, President Konica Minolta Business Solutions Deutschland und Österreich. Vor dem Hintergrund aktueller Ereignisse, die zu einem sprunghaften Anstieg der digitalen Arbeit führten, erklärt er das Potenzial für seine Kunden: „Als Folge der Pandemie haben wir alle am weltweit größten Home-Office-Projekt teilgenommen. Über Nacht mussten Unternehmen rund um den Globus sicherstellen, dass die Arbeit erledigt wird und die Geschäfte weiterlaufen. Gleichzeitig mussten sie den Schutz der Gesundheit ihrer Mitarbeiter sicherstellen - das hat die digitale Transformation erheblich beschleunigt und zu einem Hauptanliegen gemacht.“ Er fährt fort: „Das ‚new Normal‘ der Hybrid-Büros erfordert einen stärker vernetzten und intelligenteren digitalen Arbeitsplatz - einen Arbeitsplatz, der jederzeit den vollständigen Remote-Zugriff auf geschäftskritische Arbeitsabläufe und Daten ermöglicht. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, unsere Kunden dabei zu unterstützen, die nächste Stufe des Digitalisierungsgrads ihrer Organisation zu erreichen. Wir helfen ihnen, diesen Transformationsprozess effizient voranzutreiben und zu steuern, indem wir die IT entsprechend ihrer spezifischen Bedürfnisse vereinfachen und wirksam einsetzen. Wir stellen die Werkzeuge, das Wissen und die Services zur Verfügung, um dies zu erreichen.“

Das jeweilige Portfolio von Konica Minolta wird auch vom IDC MarketScape im Bericht anerkannt: „Somit umfasst die Produktentwicklung von Konica Minolta eine Aneinanderreihung von Produkten und Dienstleistungen, einschließlich Hardware, Managed Services und Automatisierung von Geschäftsprozessen, die in einen intelligent vernetzten Arbeitsplatz integriert sind.“ Joerg Hartmann kommentiert: „Sowohl bei der Produktentwicklung als auch bei der Implementierung verfolgen wir einen kompromisslos kundenzentrierten Ansatz. Wir sind stolz darauf, dass IDC MarketScape unsere Vision und unser Engagement für die Bereitstellung von echtem Kundennutzen anerkannt hat.“ IDC MarketScape beurteilte: „Konica Minolta ist der Ansicht, dass Technologie den Menschen in den Mittelpunkt stellen muss, daher ist das Verständnis der Motivationen, Wünsche und Bedürfnisse des Arbeitnehmers von wesentlicher Bedeutung. Das Unternehmen wird sich bei der Implementierung neuer Technologien auf das ‚Warum‘ konzentrieren und nicht nur auf das ‚Wie‘.“

Ein Hauptgrund für die Einstufung als führender Anbieter ist, dass Konica Minolta zum Partner für ganzheitliche Druck- und Office-IT-Solutions wird. Der Bericht hebt ein spezifisches Produktbeispiel für die digitalen Lösungen von Konica Minolta hervor: „Die MarketPlace-Plattform von Konica Minolta stellt ein Schlüsselelement in der Vision des Unternehmens für den intelligent vernetzten Arbeitsplatz dar. Die Konica Minolta MarketPlace-Plattform macht es den Kunden leicht, auf die Tools zuzugreifen, die sie benötigen, um ihre MFPs mit verschiedenen branchenbezogenen, Security- und Cloud-Service-Anwendungen zu verbinden.“ Die Systeme der bizhub i-Serie von Konica Minolta werden zunehmend zum Herzstück des „intelligent vernetzten Arbeitsplatzes“ seiner Kunden.

back to top