Bechtle: Charta der Vielfalt unterzeichnet

Mit der Unterzeichnung der "Charta der Vielfalt" verpflichtet sich das IT-Systemhaus Bechtle, im Unternehmen Diversity zu fördern. Bechtle schließt sich damit einer Arbeitgeberinitiative und einem Netzwerk für Diversity Management in Deutschland an. Ziel der Initiative ist es, die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in der Arbeitswelt voranzubringen. Die Unterzeichnung ist am 27. April durch den Bechtle-Vorstandsvorsitzenden Thomas Olemotz erfolgt.

Die Unterstützer der Charta bekennen sich zur Schaffung eines Arbeitsumfelds, das frei von Vorurteilen ist und in dem alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität. Als Unterzeichner bekräftigt Bechtle die in den Leitlinien des Unternehmens fest verankerten Prinzipien des Diskriminierungsverbots und der gleichen Wertschätzung für alle Beschäftigten. Im September 2018 unterzeichnete Bechtle bereits den "UN Global Compact", der auf internationaler Ebene Unternehmen verpflichtet, aktiv für die Beseitigung von Diskriminierung bei Anstellung und Erwerbstätigkeit einzutreten.

back to top