2 minutes reading time (316 words)

Warum in die Ferne schweifen

Die Suche nach dem »BIM-Wunderwuzzi« ist weit verbreitet. Dabei bietet das bestehende Team in den meisten Unternehmen genügend Potenzial, um mit gezielten Weiterbildungen ans Ziel zu kommen. Das erhöht auch die Bindung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ans Unternehmen.

Immer wieder höre ich von Büroleitern und Geschäftsführern die gleiche Frage: »Können Sie mir nicht einen Mitarbeiter, der sich mit BIM auskennt und die notwendigen Programme beherrscht, vermitteln?« Viele wissen oder spüren, dass ihren Mitarbeitern Erfahrung und Kenntnisse der Bearbeitung eines BIM-Projekts fehlen und möchten dies mit einem »BIM-Wunderwuzzi« im Team wettmachen.

Aber eine Schwalbe macht noch keinen Sommer und so wird mit unerfüllbaren Erwartungen und falsch verstandenem Spezialistentum eine Arbeitssituation im Team erzeugt, die viele nur mehr an Flucht denken lässt. Manche Verantwortliche versuchen dagegen mit firmenbindenden Maßnahmen vom Dienstwagen bis zum Knebelvertrag gegenzusteuern, oft aber nur mit mäßigem Erfolg.

Viele übersehen bei der Suche nach geeigneten Kräften von außen das Potential, das in ihrem bestehenden Mitarbeiterteam bereits vorhanden ist und durch geeignete Weiterbildung gehoben werden kann. Die Weiterqualifizierung bestehender Mitarbeiter bietet auch den Vorteil, dass diese bereits mit den firmeneigenen Prozessen und Abläufen vertraut sind, dadurch sofort in Projekten produktiv mitwirken können und sich nicht erst mit dem Büro-Standard vertraut machen müssen. In Abstimmung mit seinen Mitarbeitern kann man so auch die benötigte BIM-Spezialisierung und Art der Weiterbildung an die firmenspezifischen Bedürfnisse anpassen und somit genau die Qualifikationen bekommen, die das Unternehmen weiterbringen.

Ein weiterer positiver Effekt der Investition in die Ausbildung der eigenen Mitarbeiter ist die Stärkung der Bindung der Angestellten an ihre Firma. Wenn mein Arbeitgeber in meine Weiterbildung investiert, zeigt das doch, dass meine Fähigkeiten gewürdigt, meine Person geschätzt und meine Rolle im Unternehmen gestärkt wird. Mir wird dadurch auch vermittelt, dass ich einen sicheren Arbeitsplatz habe und weitere Perspektiven im Unternehmen bestehen. In Zusammenwirken mit einer guten Arbeitsumgebung und anständiger Bezahlung ergibt dies eine sehr starke Bindung, da kann kein Firmenauto mithalten.

EuGH findet klare Worte
Vorgehängte hinterlüftete Fassade: Eine starke Ans...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://report.at/