Angelika Aulinger neu bei Schöck

Angelika Aulinger wechselt von James Hardie zu Schöck. Angelika Aulinger wechselt von James Hardie zu Schöck.

Angelika Aulinger ist neuer Regional Director für die Länder Österreich, Ungarn, Italien, Tschechien, Slowakei, Kroatien und Slowenien.

Zum 1. Juni 2020 hat Angelika Aulinger die Regionenverantwortung für Österreich sowie Süd- und Osteuropa übernommen. Sie löst damit Peter Jaksch ab, der diese Aufgabe seit Ende 2017 wahrgenommen hat.

Die Ingenieurin der Chemie Angelika Aulinger bringt für ihre neue Position mehr als 20 Jahre Berufserfahrung im Vertrieb in der Bauzuliefererindustrie mit. Sie beschäftigte sich unter anderem umfassend mit Marktaufbau, Organisations-Neugestaltung und -strukturierung, Business Development und Vertrieb und verfügt außerdem über breite Erfahrungen in den Märkten in Osteuropa. Durch ihre langjährigen Tätigkeiten bei Rigips, Halfen und zuletzt als Area Director für Österreich und die Länder Tschechische Republik, Slowakei, Polen, Ungarn, Kroatien und Slowenien bei Fermacell James Hardie ist Angelika Aulinger darüber hinaus bestens mit dem Markt und der Branche vertraut.

„Wir freuen uns, mit Angelika Aulinger eine erfahrene und versierte Leiterin für diese wichtige strategische Aufgabe gewonnen zu haben. Mit ihrer Managementerfahrung, ihrem Branchen-Know-how und Netzwerk sind wir sicher, dass sie das Unternehmen in Österreich und den Vertrieb in der Region Süd-Ost weiter vorantreiben wird“, sagt Mike Bucher, Vorstandsvorsitzender Schöck AG.

Schwerpunkte der neuen Aufgabe bei Schöck werden für Angelika Aulinger der erweiterte Vertrieb des Schöck Gesamtsortiments und damit die Neuausrichtung der Vertriebsregion sein. „Ich werde die Stärke von Schöck als technologischer und digitaler Innovationsführer unseren Kunden sehr intensiv nahebringen. Schöck ist nicht nur der führende Hersteller des Isokorb, sondern setzt mit zahlreichen weiteren Lösungen für die Fassade und die Bewehrungstechnik immer neue Maßstäbe in Schallschutz, Brandschutz und thermischer Isolierung. Ich freue mich darauf, mit meiner Erfahrung an die äußerst erfolgreiche Arbeit in diesem Unternehmen anzuknüpfen und das Vertriebs- und Kundenmanagement in den Ländern der Region weiter auszubauen“, sagt Angelika Aulinger.

back to top