Website gestartet

Die österreichische Gaswirtschaft nimmt eine neue Rolle in der Energiewirtschaft ein: Eine nachhaltige, sichere und leistbare Energiewende wird nur mit klimafreundlichem grünen Gas möglich sein. Grüne Gase wie Biogas und Wasserstoff werden schrittweise fossile Energieträger ersetzen. Dazu startet die Gaswirtschaft mit dem neuen Auftritt rund um grünes Gas durch. Die Homepage www.gruenes-gas.at ist im November online gegangen.

Read more...

Sensoranbindung in Gebäuden

Temperatursensoren mit der Klimaanlage verknüpfen, um Energiekosten zu sparen und gleichzeitig Jalousien, Briefkästen, Heizungssysteme aus der Ferne überwachen und steuern: Das ermöglicht die Funktechnologie LoPAN des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS. Sie bindet eine beliebige Anzahl von Sensoren über eine einzige Basisstation an und vernetzt diese. Im Gegensatz zu herkömmlichen Fernwartungs- und -steuerungsverfahren vereint LoPAN die Vorteile Energieeffizienz, Broadcast-Kommunikation, große Reichweite von mehreren Kilometern, hohe Robustheit und damit Übertragungssicherheit der benötigten Sensordaten – und das auch im Umfeld koexistierender Funkprotokolle oder schwieriger Umgebungsbedingungen.

Read more...

Durchwachsenes 3. Quartal

Das dritte Quartal ver­lief für die an der Wiener Börse gelisteten Titel der Bau- und Immobilienwirtschaft sehr unterschiedlich. Während Unternehmen aus dem Baubereich wie Wienerberger, Strabag, aber auch Baumaschinenhersteller Palfinger ordentliche Zuwächse erzielten, mussten die meisten Vertreter aus der Immobilienbranche Rückgänge hinnehmen. Aber auch für die Porr verlief das dritte Quartal alles andere als erfreulich.

Read more...

NetApp: Datenservices der Enterprise-Klasse für die Cloud

NetApp hat ein neues Lösungsportfolio vorgestellt. Dazu gehören eine Server- und Storage-lose Container-Lösung von Spot by NetApp, eine neue autonome Hybrid-Cloud-Volume-Plattform sowie cloudbasierte Virtual-Desktop-Lösungen. Die neuen Funktionen vereinfachen und optimieren das Managen der Multi Cloud während gleichzeitig die Kosten gesenkt und die Leistung erhöht wird. Neben der Portabilität für datenintensive Cloud-Applikationen bietet das neue Angebot auch Lösungen für Arbeitsplätze in Hybrid-Cloud-Umgebungen.

„Die digitale Transformation ist für Unternehmen zu einem Muss geworden, wenn sie in der neuen Normalität erfolgreich sein wollen. Um das zu gewährleisten, müssen Unternehmen ihre IT-Architekturen für Hybrid-Multi-Cloud-Umgebungen optimieren“, erklärt George Kurian, CEO bei NetApp. „NetApp kann seine Kunden in jeder Entwicklungsphase beim Aufbau einer Data-Fabric-Architektur unterstützen, damit sie ihre Daten bestmöglich nutzen, den Betrieb ihrer Applikationen optimieren und das Beste aus der Cloud herausholen können.“

Dieneuen Lösungen umfassen:

- Spot Storage by NetApp, eine wegweisende Server- und Storage-lose Container-Lösung. Zusammen mit Spot Ocean by NetApp erleichtert diese Lösung die kostengünstige Erstellung, Implementierung und Ausführung Microservice-basierter Applikationen auf Kubernetes, ohne dass Storage- und Datenservices verwaltet werden müssen.

- Eine neue autonome Cloud-Volume-Plattform, die das Managen von NetApp Hybrid- und Multi-Cloud-Storage sowie Datenservices aus einer Hand ermöglicht. NetApp Cloud Manager bietet volle Transparenz und Kontrolle sowohl On-Premises als auch für Azure-, AWS- und GCP-Storage. Darüber hinaus bietet sie eine einfache und native Cloud-Erfahrung für erweiterte Datenservices, wie Datensynchronisierung, Datensicherung, Daten-Tiering, File Cashing und Compliance.

- Den neuen, vollständig gemanagten und Cloud-basierten NetApp Virtual Desktop Management Service (VDMS) sowie ein neues, für die Hybrid Cloud validiertes Virtual-Desktop-Infrastructure-(VDI)-Design. Mit diesen Lösungen können Unternehmen ihre Infrastrukturressourcen besser skalieren und somit die steigenden Anforderungen ihrer mobilen Mitarbeiter erfüllen. Ressourcen lassen sich ohne zusätzlichen Aufwand kontinuierlich optimieren, während die Kosten gleichzeitig um bis zu 50 Prozent gesenkt werden können.

Read more...

PHOENIX CONTACT Dialog Days im November

Auf der virtuellen Messe "PHOENIX CONTACT Dialog Days" vom 16. bis zum 20. November bietet der Hersteller Vorträge und eine umfassende Ausstellung rund um Neuheiten aus den Bereichen Elektrotechnik, Elektronik und Automation. BesucherInnen erleben, wie sie Themen wie die Digitalisierung der Produktion, Technologietrends wie SPE und TSN sowie zukunftsweisende Lösungen für eine "All Electric Society" einsetzen können. Experten stehen live zum Austausch und für Gespräche bereit: Das Veranstalter-Team von Phoenix Contact bietet auch an, zu individuellen Lösungen zu beraten. Produktneuheiten werden im Rahmen einer "Guided Tour" virtuell vorgestellt.

Eine kostenlose Anmeldung ist unter diesem Link möglich.

 

 

Jetzt kostenlos registrieren

 

Read more...

Bechtle: Ergebniswachstum in Q3

Im dritten Quartal 2020 erzielte die Bechtle AG nach vorläufigen Zahlen ein Vorsteuerergebnis (EBT) von über 70 Mio. Euro, was einem Ergebnisanstieg gegenüber dem Vorjahr (57,0 Mio. Euro) von mehr als 20 % entspricht. Der Umsatz lag von Juli bis September bei etwa 1.370 Mio. Euro und damit rund 7 % über Vorjahr. Die EBT-Marge ist entsprechend gestiegen und liegt voraussichtlich bei über 5 % im dritten Quartal.

Die Bechtle AG veröffentlicht die Mitteilung zum dritten Quartal mit den endgültigen Zahlen am 11. November 2020.

Read more...

Atos ­übernimmt SEC Consult

Der europäische IT-Dienstleister Atos übernimmt die SEC Consult Group, einen Anbieter von Cybersecurity-Beratungsdienstleistungen mit Hauptsitz in Wien. Dies werde die führende Position von Atos bei Cybersecurity Services in der DACH-Region mit mehr als 600 ExpertInnen bestätigen und die Rolle als Spitzenreiter in Europa stärken, heißt es bei Atos. SEC Consult soll mit dem Deal in zusätzliche Märkte expandieren und global einen neuen Kundenstamm aufbauen können.

Das Unternehmen ist führend bei Cybersecurity-Beratung, Penetrationstests, Red Teaming und technischen Bewertungen in DACH, den APAC-Regionen (Singapur, Thailand, Malaysia) und Nordamerika und bedient mit seinem Team von über 200 SpezialistInnen Großkunden aus den Branchen Finanzen, Versorgung, Technologie und öffentlicher Sektor.

Wolfgang Baumgartner, CEO von SEC Consult: »Wir sind überzeugt, die richtige Entscheidung zu treffen und sind sicher, dass sowohl unsere MitarbeiterInnen als auch unsere Kunden mit einer klaren Vision und Strategie für die Zukunft von dieser Entscheidung profitieren werden.« Der Abschluss der Transaktion wird vor Ende des Jahres erwartet und unterliegt den kartellrechtlichen Vorschriften.

Read more...

Nicht spurlos

Die Corona-Krise geht an den österreichischen DSAG-Mitgliedsunternehmen wirtschaftlich nicht spurlos vorbei, wird jedoch zum Treiber der Digitalisierung, so eine Umfrage der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe. 88 % der Befragten (DACH: 74 %) geben an, dass ihr Umsatz rückläufig ist bzw. sogar stark zurückgeht. Lediglich bei 12 % (DACH: 7 %) steigt der Umsatz.

Während die Krise im DACH-Raum immerhin bei einem Fünftel der Befragten keine Auswirkungen zu haben scheint, gab dies in Österreich keines der Unternehmen an. 18 % der Befragten erklärten, dass sie mit einem Rückgang um mehr als 20 % bei ihren IT-Budgets rechnen.

76 % gehen davon aus, dass sich das IT-Investitionsbudget 2021 nicht verändert, bei weiteren 6 % steigt es sogar um über ein Fünftel. In Österreich lieferten 17 Unternehmen Rückmeldungen für die Umfrage.

Read more...

Strabag: Krankenhausbau mit BIM

Die Strabag setzt einen neuen Meilenstein am polnischen Markt: Erstmals erfolgt der Ausbau eines Krankenhauses komplett nach der BIM 5D-Arbeitsweise. Das Auftragsvolumen für die Modernisierung und Erweiterung der Klinik Bielański in Warschau beträgt rund 27 Millionen Euro. Die Bauarbeiten werden bis Juni 2023 abgeschlossen sein. Nach Abschluss der Bauarbeiten wird das Objekt mithilfe einer von Strabag angebotenen Facility-Management-Anwendung verwaltet, die auf dem entwickelten BIM-Modell basiert und auch im laufenden Betrieb über den ganzen Lebenszyklus des Gebäudes Kosteneinsparungen ermöglicht.

Read more...

Wienerberger: Neue Nummer 1

Drei Jahre nach der Übernahme der belgischen Preflex-Gruppe im Jahr 2017 und des Herstellers von Elektrozubehör Reddy 2019 ist Wienerberger neue europäische Nummer eins für Elektrorohre und hat jetzt mit Preflex-Spider die jüngste Innovation in den Markt eingeführt. Es handelt sich dabei um ein vollständiges, vorverkabeltes System, das bereits auf der Grundlage des digitalen Verkabelungsplans des Kunden zugeschnitten und zusammengefügt wird.

Read more...
Subscribe to this RSS feed