Best Practice

Foto: Die Sanierung einer so reich verzierten Fassade ist nicht ganz einfach. Dafür braucht es von den Verarbeitern viel Feingefühl und die richtigen Produkte. (Bild: Synthesa) Foto: Die Sanierung einer so reich verzierten Fassade ist nicht ganz einfach. Dafür braucht es von den Verarbeitern viel Feingefühl und die richtigen Produkte. (Bild: Synthesa)

Putz ist ein absolutes Multitalent, das sowohl im Neubau als auch der Sanierung seine Stärken ausspielt. Report(+)PLUS hat einige Vorzeigeprojekte der wichtigsten Hersteller gesammelt.

Synthesa: Jugendstil-Schönheit erstrahlt in frischer Pracht

Die Linzer Niederlassung des Auktionshauses Dorotheum ist ein bauhistorisches Juwel des späten Wiener Jugendstils. Jetzt erhielt das Gebäude innen wie außen eine Rundumerneuerung und ein denkmalgerechtes Facelifting – mit Baudenkmalschutz-Produkten aus der Reihe Histolith.

Das 1911 von Baumeister Franz Kowarik im Auftrag des Magistrats der Landeshauptstadt Linz an der Unteren Donaulände errichtete Gebäude steht seit einigen Jahren unter Denkmalschutz. Das liegt vor allem am sezessionistischen Fassadendekor mit den floralen, geometrischen, aber auch abstrakten Elementen und dem unverkennbaren Jugendstil-Schriftzug beidseitig der Mittelfront des Gebäudes.

Die Fassadenflächen bestehen zum großen Teil aus aufgebrachten Putzrahmenfeldern. Der nach vorne abgestufte Seitentrakt mit weit vortretendem Mittelvorbau besticht durch ein bemerkenswert gestaltetes Eingangsportal. Im Hauptgeschoss sind einzelne Fenstergruppen durch breite geschwungene Giebel mit Ziegelverdachung wie Augenbrauen betont.

In den vergangenen Jahren hatte im wahrsten Sinne des Wortes der Putz gebröckelt. Die einst ockerfarbige Fassade war grau geworden, die schönen Stuck-Elemente und Dekors waren beinahe unter einer Schmutzschicht verschwunden.

Baudenkmalschutz mit System

Natürlich verlangt der Denkmalschutz nach besonders qualitätsvollen und dem Stil der Zeit angepassten Produkten. »Hier trafen wir mit unserem Produkt für den Denkmalschutz – einer einkomponentigen Silikatfarbe mit dem Namen Histolith Selektion Kristall – genau ins Ziel«, sagt Histolith-Berater Christian Honeder. Die Rezeptur ist von der Ausstrahlung einem historischen Sumpfkalkanstrich verwechselnd ähnlich. Sie ist daher besonders für changierende Anstriche im Außen-, und Innenbereich historischer Objekte geeignet. Denkmalschutz-Experten würdigen besonders das Fehlen von Titandioxid und wasserabweisenden Hydrophobierungs-Mittel. Diese Komponenten sind zwar bei modernen Fassadenfarben nicht mehr wegzudenken, bei denkmalgeschützten Objekten würde die authentische Anmutung leiden.

Als Sanierputz kam innen wie außen ein Histolith Trass-Kalkputz zum Einsatz. Insgesamt wurden 1500 m² Wandfläche mit Produkten von Histolith erneuert.


Baumit: Wenn aus einer Kaserne ein »Schloss« wird



Eines der größten und auffallendsten Gebäude in der nordburgenländischen Bezirkshauptstadt Neusiedl am See, die ehemalige Berger-Kaserne, wurde zwischen 2017 und 2019 zu einem exklusiven Wohnareal umgebaut. Heute erstrahlt es unter dem royalen Namen »Schloss Neusiedl« in neuem Glanz.

In etwas mehr als eineinhalb Jahren entstand unter der Federführung des Bauherrn ifa AG und in enger Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt das als Bauherrenmodell konzipierte »Schloss Neusiedl«. Zu den denkmalpflegerischen Aufgaben zählte in erster Linie die Erhaltung des optischen Erscheinungsbildes des unter Kaiser Franz Joseph als ungarische Reiterkaserne errichteten, schlossähnlichen Vierkanters. Für die Umnutzung in 106 moderne, hochwertige Wohneinheiten waren umfangreiche bauliche Maßnahmen – vom Dach über die Fenster bis ins Fundament – erforderlich. Dazu zählen die Sanierung des Putzes, die Ergänzung des ursprünglichen Zierrats, die Sanierung des Südtors oder die Ertüchtigung der Kaminköpfe.

Baustoffe für den Denkmalschutz

Für die Außen- und Innenbereiche hat das Bundesdenkmalamt Kalkputze und Mineralfarben gemäß historischer Vorlagen vorgeschrieben. Wohnungsinnenseitig wurden im Erdgeschoß an den Kreuzgewölberastern Steinsäulen freigelegt, die in den betreffenden Wohneinheiten für eine besondere Atmosphäre sorgen. Der ausgebaute Dachbereich wurde mit sogenannten Wiener Taschen in unterschiedlicher Farbigkeit neu gedeckt. Zentral an der Straßenfassade prangt im Giebel des optisch dominanten Mittelrisalits ein Schriftzug, der neu vergoldet wurde.

Ein wesentlichen Anteil am Gelingen des Projekts hatten zahlreiche Produkte aus dem Hause Baumit, darunter der Baumit KlimaPutz S, die Kalkspachtelmasse KlimaGlätte oder die mineralische Wandfarbe Divina für den Innenbereich. Im Außenbereich setzten die ausführenden Firmen u.a. auf den Baumit NHL MaschinenPutz oder die speziell für die Sanierung entwickelte  SanovaColor. 


Sto: Strahlende Villa



Im oberösterreichischen Gmunden wurde eine Villa errichtet, die durch die Verwendung von StoSignature regelrecht strahlt. Möglich wird dieser beeindruckende optische Effekt durch eingearbeitete, transparente Glassplitter.

Mit StoSignature lassen sich Fassadenoberflächen in technisch erprobten und doch immer wieder einzigartigen Texturen gestalten: fein oder rau, linear oder grafisch. Materialien vom klassischen Reibeputz bis hin zum Modellierputz verschiedenster Körnungen bieten Raum für neue Kombinationen und Techniken. Für die Farbgestaltung steht ein breites Sortiment an Fassadenfarben, Lasuren und Effektmaterialien zur Auswahl. Eingearbeitete Materialien wie Natursandmischungen, transparente Glassplitter oder Siliciumcarbid setzen Akzente und machen die Fassade zum echten Blickfang.

So gesehen in Gmunden in Oberösterreich, wo nach den Plänen von F2 Architekten ZT GmbH eine moderne Villa errichtet wurde, die förmlich strahlt. Der Grund dafür sind die in den Silikonharzputz StoSilco K 1,5 eingeblasenen Glassplitter, die die Fassade glitzern lassen. Die reflektierenden, transparenten Glassplitter setzen Akzente und erwecken die neutrale Putzfassade zum Leben.


Röfix: PMU Salzburg


Der Erweiterungsbau Haus D bildet das neue Zuhause für den Studiengang für Pharmazie an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität in Salzburg.

Im Sinne der Ökologie bestand die grundlegende Herausforderung, dem Haus einen langen Lebenszyklus zur ermöglichen. Daraus abgeleitet, die Wichtigkeit einer klaren und wandelbaren Gebäudestruktur mit möglichst einfachen Materialien. Es galt, die Schnittstelle zwischen Metallbau und Fassade genau und eindeutig zu definieren, um mögliche Risiken von Wasserschäden schon vorab minimieren zu können.

Die Fassade des Gebäudes sollte vor allem robust, langlebig und eine mineralische Ausführung sein - es sollte keine Abstriche in der Optik geben. Weiters bestand der Wunsch nach einer entsprechenden Wärmedämmung– eine energieeffiziente Ausführung war also gefordert. Auf Grund der Gegebenheiten in der Stadt und der angrenzenden Verkehrsbelastung, wurde auch auf einen Top-Schallschutz entsprechend Wert gelegt.

Ausführung des Putz-System

Bei der Ausführung des Putz-System wurde auf eine qualitativ sehr hochwertige Ausführung gesetzt: Eine ökologische, wärmedämmende und besonders widerstandsfähige Putzträgerplatte wurde mit dem RÖFIX 866 Kalk-Zement-Leichtgrundputz, 25 mm dickschichtig verputzt und mit RÖFIX 58 als Gewebespachtelung armiert. Als Oberputz wurde der mineralische, hochdiffusionsoffene RÖFIX 715 Edelputz Spezial gewählt.

Gegenüber einem herkömmlichen WDVS ist diese Ausführung noch effizienter. Die eingesetzten Produkte sind mineralisch und ökologischen Ursprungs. Bei der Auswahl des Systems musste zudem auf die Anwendbarkeit in den baulichen Details geachtet werden. Die Bögen im Erdgeschossbereich mussten genauso mit dem Fassadensystem ausgestattet werden, wie die spezielle Ausführung der Fenster für den Anschluss an die Metalllaibung und die leichte Hervorhebung des Fensterrahmen.


Cemix: Reichhaltiges Sortiment


Cemix ist eine international wachsende Baustoffmarke, die erstklassige Lösungen für alle Anwendungsgebiete anbietet.

Hinter der Marke Cemix steht die Lasselsberger Gruppe, die als vertikal integrierte Gruppe mit den Bereichen Mineralien, Baustoffe und Keramik agiert. Cemix profitiert somit davon, Rohstoffe aus eigener Quelle zu verarbeiten, um hochwertigste Produkte in gleichbleibender Qualität anbieten zu können. Das Angebot bei Baustoffen beinhaltet Systeme für Fassade, Wand, Boden sowie Keramik.

Das Putzsortiment umfasst Grund-, Leicht und pastöse Putze sowie Sanierputze. Hervorzuheben sind hierbei für die Fassadensanierung die 2-in-1 Produkte SanEco und SanPlus Sanierputz, die sich auch für Salz- und Feuchtigkeits-belastete Untergründe eignen. SanEco für die händische Verarbeitung und SanPlus für den maschinellen Einsatz ermöglichen die Verwendung des gleichen Produktes für beide Arbeitsgänge.

Während Farbkarten der informativen Übersicht dienen, unterstützt Cemix auch mit Putzmusterplatten. So gehen Sie sicher, bei der Produktauswahl auch unter Einbeziehung der lokalen Gegebenheiten die richtige Entscheidung zu treffen.


Moldan: Naturprodukt mit vielen Vorteilen


Naturputze von Moldan sind sowohl für Neubau- als auch Sanierungsprojekte die richtige Wahl – wie aktuelle Referenzen eindrucksvoll beweisen.

Die Beschichtung der Wände im Innen- und Außenbereich, Neubau und Renovation ist nicht nur Schutz für die Wand, sondern wichtig für Wohlbefinden, Gesundheit, und Lebensqualität. Als mineralisches Bindemittel kann Putz weder schimmeln noch verrotten, er ist nahezu emissionsfrei und hat deshalb keine negativen Auswirkungen auf die Qualität der Raumluft. Als sorptionsfähiger Baustoff kann er Feuchtigkeit aufnehmen, speichern und wieder abgeben.

Moldan gewinnt den Rohstoff für seine Putze seit über 200 Jahren im eigenen Bergbau in den Salzburger Bergen. Durch die ständige Weiterentwicklung mit dem Hauptaugenmerk auf natürliche Bauqualität und innovative Produkte, bietet Moldan heute ein breites Sortiment an Innen- und Außenputzen für Neubau und Sanierung an.


Saint-Gobain Weber: Im neuen Gwand


Das Gwandhaus der Firma Gössl in Salzburg ist ein herrschaftliches Anwesen mit einer langen Geschichte. Der platzbedingt benötigte Zubau erforderte ästhetisches Gespür der Planer, handwerkliches Geschick der Ausführenden und die richtigen Produkte.

Besucher finden im Gössl Gwandhaus in Salzburg das große Gössl Geschäft, ein Trachtenmuseum mit historischen Unikaten und auch eine Erlebnisstätte der besonderen Art mit vielfältigem Angebot. Außerdem können die Gäste einen Blick hinter die Kulissen ins großzügige Schneider-Atelier werfen. Aufgrund des regen Interesses war nun ein Zubau unumgänglich.
Die Erweiterung derartiger Häuser bedarf allerdings großer Erfahrung – denn der Neubau sollte nicht nur den Bestand perfekt ergänzen und ihm absolut angepasst werden, sondern auch die Gesamtenergiebilanz verbessern.
 
Lebhafte Fassade

Um die Fassade des Gwandhauses noch attraktiver zu gestalten, wurde diese mit einem mineralischen, widerstandsfähigen Edelputz aus dem Hause Saint-Gobain Weber versehen. Dieser Putz sorgt nicht nur für eine robuste und zugleich lebhafte Struktur, sondern auch für eine optimale Wasserdampfdurchlässigkeit – das schafft noch mehr Behaglichkeit und ein angenehmes Raumklima im Gebäudeinneren. Die kristalline Struktur der Oberfläche macht es möglich, dass winzige Körnchen das einfallende Sonnenlicht reflektieren und brechen.
 
Umweltfreundlichkeit und Energiebilanz

Um möglichst wenig wertvolle Heizenergie zu verbrauchen und gleichzeitig wenig CO2 auszustoßen, kam beim Zubau das Wärmedämmverbundsystem weber.therm freestyle zum Einsatz, das Wärmedämmung mit mineralischen Edelputzen vereint. Diese dickschichtige und robuste Kombination garantiert der Bauherrenschaft eine besonders hohe Langlebigkeit der Fassade.


Profibaustoffe: NHL-Kalkputzsystem


Bei der aufwendigen Renovierung des Hotels Donauwalzer in Wien setzte man auf bewährte NHL Kalk-putze aus dem Weinviertel.

Die Sanierung und Renovierung von Fassaden und anderen Putzflächen stellt an Planer und Ausführende hohe Anforderungen - insbesondere, was die verwendeten Materialien betrifft. Neben den, zum Teil historischen, Putzgründen müssen auch bestehen bleibende Putzbereiche und deren Material-Zusammensetzung berücksichtigt werden.

Spezialprodukte

Aus diesem Grund entwickelt und produziert Profibaustoffe Austria eine Vielzahl von Spezialprodukten und bietet eigens für die Denkmalpflege geeignete Putze und Anstriche mit rein natürlichem, hydraulischen Kalk (NHL) als Bindemittel an. In der Verarbeitung ergeben sich durch die Möglichkeit von großen Putzdicken mit geringen bis keinen Standzeiten und die sehr gute Verarbeitbarkeit weitere entscheidende Vorteile. So können anschließende Kalkanstriche sofort (»fresco«) aufgebracht werden.

Renovierung Hotel Donauwalzer

Im Zuge der Renovierung des traditionellen Hauses am Wiener Gürtel, wurde die Fassade mit PROFI Poretec NHL Kalkputzsystemen hergestellt. Für die, in diesem Fall gegebenen, alten Putzgründe sind die spannungsarmen, hydrophilen und damit feuchtigkeitsregulierenden Kalkputze optimal geeignet und wirken durch ihren hohen pH-Wert zudem auch noch schimmelhemmend. Als Anstrich kam eine hoch diffusionsoffene Silkonharz-Silikatfarbe im Farbton ultramarinblau zur Anwendung. Mit ihren mineralischen Füllstoffen und lichtbeständigen, anorganischen Pigmenten ist diese Farbe idealer, langlebiger Witterungsschutz und optischer Blickfang zugleich.

Last modified onMittwoch, 11 März 2020 13:01
back to top